Samstag, 1. März 2014

Frühlingsboten

So langsam macht sich der Frühling in der Stadt bemerkbar, ich habe schon die ersten Krokusse gesichtet und an den Büschen sprießt das erste zarte Grün, hurra!!

Vom Frühling gekitzelt wollte ich uns auch ein bisschen davon ins Haus holen. Ein paar hübsche Blümchen sorgen schließlich sofort für Frühlingsgefühle und gute Laune. Mit diesem kleinen Vasen-Upcycling sind die Blümchen auch hübsch in Szene gesetzt.
Noch dazu geht das super-einfach :-)






Wie gesagt, die kleinen Vasen sind super-schnell selbst gemacht.
Einfach ein paar alte Gläser ausspülen und die alten Etiketten entfernen (Ich habe zum Beispiel Pestogläser und Kaperngläschen verwendet). 

Für alle 4 Vasen habe ich einfach ein paar Papierreste zurecht geschnitten. 
Bei Variante eins habe ich mit Buchstaben-Stempeln eine Frühlingsbotschaft aufgestempelt und mit einem Bordürenstanzer eine hübsche Kante gestanzt.

Bei Variante 2 habe ich mit einer kleinen Label-Stanze ein Mini-Tag ausgestanzt und die Frühlingsbotschaft mit einem einfachen schwarzen Stift drauf geschrieben. Das Ganze hab ich dann mit einem hübschen gelb-weiß-gestreiften Zwirn um das Gläschen gewickelt, fertig.

Für die dritte und vierte Variante habe ich ein Beschriftungsmaschinchen verwendet um die Frühlingsbotschaft zu schreiben. Diese Schrift-Etiketten sind selbstklebend, also einfach schnell drauf geklebt und schwups, fertig. Dann noch ein kleines Herz ausgestanzt und platziert - und das wars.

Bei meinem Lieblingsblumenladen habe ich dann die hübschen Ranunkeln, Anemonen, Nelken und den Mohn gekauft - und so ist ruck zuck der Frühling eingezogen!


Allerliebste Frühlingsgrüße
Nicole


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen