Mittwoch, 12. März 2014

Projekt Dirndl

Ein großartiges neues Lieblingsprojekt stehen an: ich werde mein erstes eigenes Dirndl selbst nähen, jippiiiii! Zugegeben, es war nicht meine eigene Idee, aber als meine Dirndl-verrückte Freundin mich gefragt hat, ob ich Lust dazu hätte, war ich sofort angezündet.

Als ich angefangen habe, mich intensiver mit dem Dirndl-Näh-Projekt zu beschäftigen, ist mir klar geworden, dass so ein Dirndl eine umfangreichere Nummer wird - und das man unglaublich viele Entscheidungen treffen muss!
Welcher Schnitt - klassisch oder modern, wie lang soll es sein, welcher Ausschnitt, mit Ärmeln, Knöpfe oder Reisverschluss - oder vielleicht gar kein Verschluss vorne? Baumwolle, Seide oder eine Jacquard-Art? Welche Verzierungen, mit Spitze, soll auch ein Unterrock dabei sein?

Puuhhh, da hab ich erst mal angefangen, ein bisschen durchs Netz zu schnüffeln, um Inspirationen zu sammeln und dann zu sortieren. Um alle Ideen an einem Ort festzuhalten und zu bündeln ist Pinterest das optimale Tool, besonders wenn man zu mehreren auf die Ideen zugreifen möchte. Hier ist mein Moodbord für das Dirndl-Projekt.



Mit vielen Ideen im Kopf sind wir dann losgezogen zu unserem Roadtrip quer durchs Münchner Umland. Von Fürstenfeldbruck über Obermenzing nach Dietramszell und Rosenheim haben wir uns durch die Trachenstoffläden gewühlt, um auch wirklich keinen hübschen Stoff zu übersehen.




Bei der Farbauswahl war ich mir nicht sicher, ich hatte ein-zwei grüne Favoriten auf meinem Pinterest-Bord, war aber auch blau nicht ganz abgeneigt.
Meine liebe Begleitung dagegen hatte schon eine sehr klare Vorstellung, was die Suche aber auch nicht unbedingt einfacher gemacht hat :-)







Auf unserem Roadtrip sind wir an unglaublich idyllischen Eckchen vorbei gekommen...


...und waren nach der vielen Recherche ganz schön erledigt. Passend zu unserer Mission haben wir dann im Ayinger Bräustüberl ein Päuschen eingelegt und uns mit Fleischpflanzerl und Riesenschnitzel gestärkt.


Danach mussten wir unsere Eindrücke erst mal verarbeiten. Also haben wir wieder ein bisschen im Web gesurft, ein neues Pinterest-Bord für Stoffe angelegt, haben gekritzelt und skizziert, bis wir uns beide klar waren, welche Kombinationen wir in unseren Dirndln haben wollen.

Dann haben wir zugeschlagen - hier sind meine Basic-Stoffe, das Schnickschnack-Zeugl wie Borten und Bänder für Kanten und Ränder (haha) fehlt noch.

Wie meine liebe Komplizin zu dieser Kreation sagen würde: Sissi auf der Jagd :-)


Pfiad euch,
Nicole

Kommentare:

  1. Hallo! Bin auf deinen Blog via Pinterest gestoßen, wegen der tollen Stoffe^^ wo seid ihr da denn fündig geworden? Klar, ist eine Weile her, aber vielleicht weißt du es ja noch. Finde die ganzen Stoffe so toll und hier finde ich immer nur so langweilige.
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo ihr Dirndl! Ich bin auch ganz begeistert von euren Stoffen! Ich steck nämlich auch grad in meinem ersten Dirndl Projekt und bin verzweifelt auf der Suche nach Stoffen! Und langsam hab ich ein bisschen Angst keinen Stoff zu kriegen.
    Vielleicht könnt ihr mir ja nen Tipp geben wo ihr eingekauft habt!
    LG aus Niederbayern
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tina,
      wir waren in München (Obermenzing) bei Trachten Pöllmann, die Website ist zwar gruselig aber die haben dort eine relativ breite Auswahl. Eine noch größere Auswahl gabs in Dietramszell bei Trachtenstoffe Uschi Disl. Der Laden Stoff Reich in Rosenheim ist zwar relativ klein, hat aber ebenfalls tolle Stoffe. In diesen drei Läden haben wir die Stoffe für zwei Dirndl und 3 Schürzen gekauft.
      Wir hoffen, das hilft dir weiter, viele Grüße
      Nicole

      Löschen