Mittwoch, 30. April 2014

Wie ein Hobbit auf Wanderschaft....

...  so habe ich mich gefühlt. Dabei waren wir noch nicht mal in Neuseeland unterwegs. Auf unserer Reise nach Down Under haben wir aber eine Woche ganz in der Nähe von Hobbitland verbracht, nämlich auf Tasmanien. Die Insel liegt südlich von Melbourne, knapp zwei Flugstunden von Sydney entfernt.

Wir haben in der Hauptstadt Hobart gewohnt, was zwar direkt am Meer gelegen ist, mit dem Mount Wellington darüber hinaus aber auch Berglandschaft in nächster Nähe zu bieten hat.



Genau dort sind wir durch den wunderschönen Regenwald gewandert. Die grünen Farbgewalt hat mich total umgehaut, es war einfach wunderschön.



Erwischt! Ich habe auch auf Instagram immer mal wieder ein paar Fotos von unserer Reise gepostet.








Finde den Fehler im Foto :-)


Diese Reise auf die andere Seite der Erde war ein wunderbarer Trip, die beeindruckende Natur in Tasmanien war dabei auf jeden Fall ein besonderes Highlight.

Grüße von Nicole, heute mit ein bisschen Fernweh beim Durchschauen dieser Fotos.






Montag, 28. April 2014

A bisserl Wiesn-Feeling...


... liegt momentan in der Luft. OK - es ist nicht das Gleiche, es sind deutlich weniger Festzelte und auch die Fläche ist wesentlich kleiner. Es sind aber auch vieeel weniger Touristen am Start, was auch mal ganz angenehm sein kann.

Für ein bisschen Zuckerwatte, gebrannte Mandeln und ein bisschen Wiesn-Gefühl im Bauch für zwischendurch ist das Frühlingfest also eine nette Sache.





Besonders zum Auftakt-Wochenende schaue ich gern mal beim Frühlingsfest vorbei, denn dann gibts dort neben der "Mini-Wiesn" auch den größten bayrischen Flohmarkt!




Vor Jahren habe ich mich mit ein paar Freunden dazu entschlossen, selbst zu Füßen der Bavaria zu verkaufen. An sich war es ein Riesenspaß, die Standplätze sind allerdings hart umkämpft, so dass man am Besten schon am Abend vorher Plätze markiert. Einige waren sogar so knallhart, auf dem Schotterfeld zu übernachten (!!!). Das war mir der Spaß dann doch nicht wert!

Dieser Flohmarkt ist wirklich bei jeden Wetter unglaublich gut besucht, ein bisschen Geduld ist also angebracht, wenn man sich mit den anderen durch die Gänge schiebt.

    

Am Samstag hatte ich zwar kein Glück, trotzdem macht's immer wieder Spaß, durch die Schätze anderer Leute zu stöbern. München hat ja zum Glück mit der Parkharfe am Olympiapark, dem Flohmarkt in Riem, den Hofflohmärkten und vielen anderen eine breite Auswahl an Flohmärkten.





Viele Grüße

Nicole

Samstag, 26. April 2014

Cupcake-Lovers...

...thats what we are ;)
haha, das stimmt aber wirklich. Die kleinen, hübschen Zuckertörtchen sind einfach immer ein Highlight, jedes für sich! Und da bei den Variationen so gar keine Grenzen gesetzt sind, bleibts auch spannend und uns wird nie langweilig beim Backen.

Auch auf Reisen lieben wir diese kleinen Dinger. Als wir Glücksmädchen vor zwei Jahren New York unsicher gemacht haben, gabs praktisch jeden Tag Cupcakes. Als leidenschaftliche Sex and the City Fans mussten wir natürlich auch in Carries Nachbarschaft vorbei schauen und in der legendären Magnolia Bakery halt machen.

Ehrlich gesagt, wir haben einen Bakery-Shop erwartet, der deutlich glamouröser ist. Aber eigentlich ist es wiederum total sympathisch, dass dort trotz Carrie und SATC kein Tam Tam veranstaltet wird und die Einrichtung nach wie vor bodenständig ist.

So - jetzt aber mal die geballte Ladung Cupcake-Liebe in Fotos festgehalten :-)







Und hier eine echte Cupcake-Loverin auf der Jagd :-)


Zuckersüße Grüße

Yvonne und Nicole

Dienstag, 22. April 2014

DIY Schlafbrille


Eine Schlafbrille im Handgepäck ist auf einem längeren Flug immer eine gute Idee. Manche haben ja die Gabe, sich ins Flugzeug zu setzten und schon vor Abflug wegzurazzen...ich gehöre nicht dazu. Schlafbrille und Ohrenstöpsel sind also meine kleinen Helferlein, wenns darum geht, im Flugzeug ein bisschen Schlaf abzubekommen. Die Fluggesellschaften halten zwar manchmal auch Schlafbrillen bereit, die sind aber immer ziemlich langweilig.

Nachdem wir Glücksmädchen dieses Jahr beide schon nach Australien gereist sind, stehen vorerst zwar keine Langstreckenflüge auf dem Programm, macht aber nix. So eine Gute-Laune-Schlafbrille auf Vorrat schadet schließlich nicht.

Für eine Schlafbrille braucht ihr nicht viel, nur ein bisschen Stoff, etwas Volumenvlies und ein Stück Nähgummi.

Und so wirds gemacht:

Aus dem gewünschten Stoff zwei Schlafbrillen-Formen ausschneiden, dabei die Nahtzugabe nicht vergessen. 


Zwischen die zwei Stoffteile kommt Volumenvlies, der wird also in der gleichen Form zugeschnitten und auf eine der beiden Stoffhälften auf die linke Seite aufgebügelt.


Danach werden die beiden Stoffteile mit der rechten Stoffseite aufeinander gelegt, das Volumenvlies liegt praktisch ganz unten. Zwischen die beiden Stoffteile wird der Nähgummi platziert und an den beiden Enden rechts und links mit einer Nadel fixiert.


Dann einmal außen herum nähen und eine kleine Lücke offen lassen, damit das gute Stück auf rechts gedreht werden kann.
Anschließend noch einmal komplett um die Schlafbrille herum nähen, sozusagen als Ziernaht.


Et voilá, aufsetzen und süße Träume.

Heute gibts wieder viele kreative Ideen bei Creadienstag - schaut doch mal vorbei.


Viele Grüße

Yvonne

Sonntag, 20. April 2014

Frohe Ostern

wir wollen euch gar nicht lange stören, aber auf jeden Fall ein paar schöne Ostertage wünschen!


Liebe Grüße

Nicole & Yvonne

Dienstag, 15. April 2014

Kleines Küchen-Makeover in blau-weiß

Meine Küche hat einen neuen, blauen Teppich bekommen .Dazu brauchte ich also, völlig klar, farblich passende Topflappen, die alten roten passten nicht mehr dazu.



Aus festem, blau-weiß gepunktetem Baumwollstoff habe ich also vier Stück 20 x 20 cm ausgeschnitten, dazu eine dicke Baumwoll-Vlieseline dazwischen gelegt und die beiden Teile verstürzt aufeinander genäht....


,



... dann umgedreht...


 ...die Linien mit Zauberkreide (verschwindet beim drüber bügeln) zum Absteppen aufgezeichnet....


abgesteppt und fertig sind meine neuen Topflappen.

Weitere kreative Ideen gibts heute wieder bei Creadienstag,


blau-weiße Grüße,
Yvonne

Sonntag, 13. April 2014

Überraschung in Rosenheim

Im Auftrag der Dirndl-Mission hat es mich vor 2-3 Wochen nach Rosenheim verschlagen. Bei Stoff Reich habe ich den hübschen grünen Stoff für meine Schürze gekauft. Danach sind wir ein bisschen in der Innenstadt herumgebummelt. Rosenheim ist wirklich ein ganz hübsches kleines Städtchen.

Spontan-verliebt habe ich mich dann in den süßen kleinen Laden ARAN Zuhause und Kuchen.
Eigentlich ist Aran ja eine Bäckerei-Kette, in München gibt es auch eine Filiale.Das Brot ist dort wirklich lecker. Was die Damen in Rosenheim allerdings aus dem Laden gemacht haben, ist einfach entzückend und hat mit dem Münchner Schwester-Laden nicht viel gemein.




Ich hätte mich ewig dort aufhalten können, im ganzen Laden hat es wunderbar nach frisch gebackenem Kuchen geduftet!





Die Mädels im Laden sind unglaublich freundlich, die Einrichtung ist ein Overkill (ich meine das im positiven Sinn) an Skandi-Flair und die angebotenen Produkte würde ich zum Großteil vom Fleck weg mit nachhause nehmen.







Ich habe mich einigermaßen zusammen gerissen...an den gelben Cupcake-Verhübschern bin ich aber nicht vorbei gekommen, die warten jetzt bei mir in der Küche auf ihren Einsatz.
Hach ja - ein hübsches Lädchen :-)

Viele Grüße
Nicole