Donnerstag, 17. Juli 2014

Wir lieben Grillen

Als wir klein waren, war Grillen bei uns keine Besonderheit, sondern im Sommer praktisch an der Tagesordnung. Wir haben mindestens 1-2 Mal unter der Woche gegrillt, am Wochenende stand Grillen sowieso auf dem Plan.

Erst als wir beide von zuhause ausgezogen sind, ist uns klar geworden, dass das nicht überall Normalität ist :-)

Heute versuchen wir, diese Normalität zumindest ansatzweise zu leben, deshalb gibts bei uns schon ziemlich oft Gegrilltes.





Beim Grillen gelten für uns die gleichen Prinzipien wie auch sonst beim Kochen, bitte gerne schnell und unkompliziert, aber natürlich trotzdem lecker.

Deshalb hier für euch eine Auswahl von 2-3 netten kleinen Grill-Ideen, an die man vielleicht nicht sofort denkt (also kein Steak oder Würstl), die super lecker und außerdem noch schnell gemacht sind.

gefüllte Champignons vom Grill
(als Beilage für 2 Personen)
ca. 10 - 12 große Champignons
ca. 100 g Schmand oder Creme Fraiche
ein Schuss Olivenöl
eine gute Hand voll Rosmarin und Thymian

Schmand oder Creme Fraiche mit einen  Schuss Olivenöl cremig rühren.
Kräuter sehr fein hacken, dazu geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Stiele von den Champignons entfernen und mit der Kräutermasse befüllen.
Ca. 5 Minuten (je nach Hitze) auf den Gill und dann direkt genießen.

Gemüse-Shrimps-Spieße mit Masala-Marinade (ergibt 5  Spieße)

250g Shrimps (King Prawns)
Gemüse nach Geschmack, ich habe Paprika und Zucchini verwendet
Masla Oriental Marinade von Beltane
(ich bin normalerweise eine Freundin des Selbstgemachten, aber diese Marinade sah ganz gut aus und ehrlich, es hat SUPER geschmeckt!)

Gemüse waschen, putzen und in mundgerechte Stückchen schneiden. Shrimps waschen und abtropfen lassen. Gemüse und Shrimps mit der Marinade einlegen (darf ruhig 2-3 Stunden ziehen).

Anschließend abwechselnd Gemüse und Shrimps auf Schaschlikspieße aufspießen. Ca. 3-4 Minuten von beiden Seiten grillen.

Karotten mit Orangenglasur
Die ersten beiden Rezepte sind Eigenkreationen, bei den Karöttchen haben wir uns von Weber's Grillbibel inspirieren lassen. Ein tolles Buch für alle Meister am Grill mit klassischen aber auch  außergewöhnlichen Rezepten. Außerdem gibts in dem Buch wirklich viele hilfreiche Tipps, da lernt selbst der leidenschaftliche Hobby-Griller noch das ein oder andere.

Jetzt aber mal zum Rezept:
12 mittelgroße Karotten mit einem Rest Grün dran
2 TL grobes Meersalz
3 EL Butter
2 EL Ahornsirup (Honig geht auch)
2 TL Orangenschalen-Abrieb
2 TL Balsamico Essig

Karotten schälen und in einem Topf mit Wasser und Salz 4-6 Minuten kochen, bis sie bissfest sind. Dann ab ins Eisbad und anschließend gut abtropfen lassen.

Für die Glasur die Butter schmelzen. Anschließend alle weiteren Zutaten dazu geben und gut vermischen. Die Karotten in der Glasur mehrfach wenden.

Karotten aus dem Glasurbad nehmen, abtropfen lassen und quer auf den Grillrost legen, so dass ein schönes Grillmuster entsteht.
Bei direkter mittlerer Hitze und geschlossenem Deckel 4-6 Minuten grillen, ab und zu wenden. Die Karotten karamellisieren leicht, es schmeckt wirklich super-lecker.

Die Grillbibel empfiehlt, die Karotten danach noch mal in der Glasur zu wenden, darauf haben wir aber verzichtet.

Gehackte Petersilie zum Schluss drüber streuen (wer mag, wir hatten Petersilien-Ablehner am Tisch, deshalb gabs nur auf dem eigenen Teller Petersilie).


Und weils so schön ist (und wir so viele Fotos davon gemacht haben :-) ) anbei noch ein paar Impressionen aus dem bisherigen Glücksmädchen-Grillsommer.







Nachdem der Sommer ja inzwischen auch wieder zurück gekehrt ist, wünschen wir allen viel Spaß beim Grillen!


Liebe Grüße und guten Appetit,

Yvonne und Nicole

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen